Generalsanierung zur Passivhaus-Sporthalle

Die Baumaßnahme umfasst die Generalsanierung einer bestehenden 3-Feld-Sporthalle aus den 70er Jahren. Der Umbau wurde in Passivhausbauweise ausgeführt. Der Gesamtumfang der Arbeiten beinhaltet die statische Sanierung des Dachtragwerkes durch Aufstockung und Erneuerung des Daches mit einem geschlossenen Pult, die Errichtung neuer Glasfassaden, die Ergänzung mit neuen Fenstern und Türelementen sowie ein umlaufendes Wärmedämmverbundsystem. Im Innenbereich wurde der Sportraum und der Innenbereich saniert. Im Bereich der Technik wurden sämtliche Anlagentechnik und Leitungen ersetzt.

Objektgrösse: 2000 m2
Bauherr: Stadt Simmern
Planungszeitraum: 04.2010 - 11.2010
Bauzeit: 10.2010 - 05.2011
Projektleitung: Gudrun Dillig-Raab, Daniel Dillig